Inklusion - Informationen zur Barrierefreiheit

Soweit es uns und in der Tübinger Altstadt möglich ist, wollen wir unseren Gästen mit Behinderung einen barrierefreien Besuch ermöglichen. Orte, die allen zugänglich sind, sind auf der Übersicht der Veranstaltungsorte besonders gekennzeichnet, ebenso diejenigen, die über eine Induktionsschleife verfügen.

Zwei Lesungen werden von Gebärdensprachdolmetscherinnen begleitet (siehe unten). Eine Liste der behindertengerechten Toiletten ist auch an den Kassen verfügbar, und vor Ort leisten wir gerne alle Hilfe, um den Gedanken der Inklusion bei kulturellen Veranstaltungen zu verwirklichen.

Leider sind manche Orte für Menschen mit Gehbehinderungen nicht zugänglich – wenn eine Open-Air-Veranstaltung wegen Regen in einen nicht zugänglichen Raum verlegt werden muss, erstatten wir Ihnen selbstverständlich den Eintritt zurück.

Säle und Orte, die nur über Treppen zugänglich sind, können von Gästen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, auch aus rechtlichen Gründen leider nicht besucht werden (das betrifft vor allem den Garten des Ev. Stifts, den Hölderlingarten und das Kino Löwen).

Bei den Lesungen im Hof des Bürgerheims steht eine Induktionsschleife zur Verfügung.

Wir möchten unseren Service gerne weiter verbessern und sind deshalb für Anregungen und Kritik stets dankbar. Bitte sprechen Sie uns an, wenn wir etwas für Sie tun können: Unseren Infostand auf dem Holzmarkt erreichen Sie unter der Telefonnummer 0 70 71 / 9201-143.


Information für Menschen mit Sehbehinderungen

Die Menüs der meisten Internetbrowser erlauben eine stufenlose Vergrößerung der Bildschirmanzeige. Alternativ können Sie die Anzeige durch das gleichzeitige Drücken der Tasten Strg und + vergrößern (Verkleinern: Tasten Strg und -). Unser Programm kompakt kann über das Druckmenü der meisten Browser auch vergrößert ausgedruckt werden (z.B. im aktuellen Internet-Explorer: Klappmenü neben dem Drucker-Symbol anklicken; auf Druckvorschau klicken; das Klappmenü oben rechts gibt verschiedene Vergrößerungsstufen an).


Informationen für Menschen mit Gehbehinderungen

Schwerbehindertenparkplätze
Barrierefreie WCs


Informationen für Gehörlose

Diese Veranstaltungen werden simultan in deutsche Gebärdensprache gedolmetscht:

Samstag, 25. September, 13 Uhr
Mithu M. Sanyal Identitti

Sonntag, 26. September, 15 Uhr
Eva Menasse Dunkelblum


nach oben